Zentyal/Netzwerkkarten konfigurieren

Menüpunkt Core > Netzwerk > SchnittstellenDie Netzwerkkarten werden über den Menüpunkt Core → Netzwerk → Schnittstellen konfigurieren. Hier wird jede vom System entdeckte Netzwerkkarte auf einem Reiter angezeigt.

Die Abbildung links zeigt die Konfigurationsoberfläche, wenn der Rechner eine Karte besitzt, die rechte Abbildung die Konfigurationsoberfläche, wenn zwei Karten vom System entdeckt wurden.

Netzwerkkartenkonfiguration mit einer Karte
Netzwerkkartenkonfiguration mit zwei Karte

Hier kann man für jede Netzwerkkarte die Einstellungen vornehmen, die im Kapitel IP-Adressen im Artikel Netzwerke beschrieben werden.

  • Name: lesbarer Name der Schnittstelle. Wenn es keinen Grund gibt, sollte man den Namen in der Form eth<Nr> (von ethernet) beibehalten. Das sind die Standardnamen in Linuxsystemen.
  • Methode: Hier gibt man an, ob der Rechner die IP-Adresse von einem anderen DHCP-Server im Netzwerk zugewiesen bekommt, oder ob man sie statisch, d. h. „von Hand“ vergeben will. In diesem Fall muss man eine IP-Adresse und die Netzwerkmaske eingeben. In den meisten Fällen wird man auf einem Server die IP-Adresse statisch vergeben.
    Des weiteren kann man noch auswählen mit Netzwerkbrücke auswählen, diese Einstellung wird im Artikel Virtual Machines eingehender beschrieben, und virtuelles Lan.
  • Extern (WAN): Hiermit legt man fest, ob diese Schnittstelle als gateway dient, also mit dem Internet (Router) verbunden ist. Diese Information ist z. B. wichtig, wenn der Zentyal-Server als Firewall konfiguriert ist.
  • IP-Adresse: Die IP-Adresse dieser Netzwerkkarte.
  • Netzmaske: Die zugehörige Netzwerk/Netzmaske.


Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
35 +2 = ?
 
 
zentyal/core/netzwerkkarten_konfigurieren.txt · Zuletzt geändert: 2012/12/26 19:13 von admin