Zentyal/FTP

Über einen FTP-Server kann man auf Dateien auf dem Server zugreifen. Im Gegensatz zum Dateifreigabe-Modul, mit dem man gemeinsame Dateien im internen Netzwerk zur Verfügung stellen kann, kann man über einen FTP-Server auf Freigaben und seine eigenen Dateien auch über das Internet zugreifen.

Allgemeine Konfigurationseinstellungen

Es gibt drei Einstellungsmöglichkeiten für den ftp-Server:

Konfigurationsmöglichkeiten des FTP-Servers
  • Anonymer Zugang:
    • deaktiviert: Man benötigt einen Benutzernamen und ein Passwort um sich per FTP mit dem Server zu verbinden.
    • Lesen: Man kann sich ohne Benutzernamen und Passwort verbinden, kann allerdings Dateien nur Lesen, also keine neuen Dateien anlegen oder vorhandene löschen. Anonyme Benutzer befinden sich nach dem Verbinden im Verzeichnis /srv/ftp
    • Lesen/Schreiben: Anonyme Benutzer können Dateien lesen, neue Dateien anlegen und vorhandene Dateien löschen. Sie sind auf das Verzeichnis /srv/ftp beschränkt.
  • Persönliche Verzeichnisse: Benutzer können sich mit ihrem Benutzernamen und Kennwort einloggen und haben Zugriff auf ihre persönlichen Dateien
  • Unterstützt SSL Verschlüsselung: Wird hier deaktiviert ausgewählt, ist nur eine nicht-verschlüsselte Verbindung via FTP möglich.
    Bei Erlaube SSL Verschlüsselung kann der Benutzer entscheiden, ob er sich verschlüsselt (SFTP) verbindet.
    Bei Erzwinge SSL Verschlüsselung muss der Benutzer sich verschlüsselt verbinden.
PAM für alle Benutzer aktivieren.

Hinweis: Wenn sich Benutzer mit Benutzernamen und Passwort über FTP am Server einloggen dürfen (Option Persönliche Verzeichnisse), muss zusätzlich noch PAM für die Benutzer aktiviert werden (über Benutzer und Gruppen → LDAP-Einstellungen, Abschnitt PAM Einstellungen, siehe auch Benutzer und Gruppen).

Mit dem Server verbinden

Zugriff auf den FTP-Server durch direkte Eingabe der Adresse (Adresszeile erhält man über STRG-L).

Um auf Dateien des FTP-Servers zuzugreifen, muss man in die Adressleiste des Dateimanagers

ftp://<zentyal-adresse>

oder direkt mit Angabe des Benutzernamens

ftp://<benutzername>@<zentyal-adresse>

eingeben.

Um eine Verschlüsselte Verbindung aufzubauen, muss man das Protokoll in sftp ändern:

sftp://<benutzername>@<zentyal-adresse>

Hinweis: Der Windows-Dateimanager kann keine verschlüsselten Verbindungen aufbauen. Für verschlüsselte FTP-Verbindungen unter Windows kann man aber z. B. WinSCP verwenden.



Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
226 +6 = ?
 
 
zentyal/office/ftp.txt · Zuletzt geändert: 2013/02/12 16:41 von admin